Das Restaurant Ruster:
Ein kulinarisches Vergnüngen

Geschichte
Im Jahre 1243 wurde ein Hakoto de Roste de Algunda als Besitzer des Rusterhofes in den alten Aufzeichnungen geführt. 1977 wurde aus den Weinkellern eine Gaststätte errichtet. Aus und umgebaut ist aus dem alten Bauernhaus ein bekannter Schank – und Speisebetrieb entstanden. Aus diesen Ursprüngen haben zwei Generationen der Familie Reinthaler im Laufe der Jahre das Ruster Resort geschaffen. Ihre Gastgeber heißen Sie herzlich willkommen Fam. Georg Reinthaler

Culinarie
Von typischen Südtiroler Spezialitäten bis hin zu originellen Gerichten, finden Sie bei uns eine reichhaltige Auswahl an kulinarischen Köstlich- keiten. Wir verwöhnen Sie auch mit erlesenen Weinen. Ob im Frühjahr bei Spargel, im Sommer bei Pilz- und Grillgerichten, im Herbst zum Törggelen bei Susser und Köscht'n, im Winter bei allerlei internationalen feinen Gerichten, oder einfach zum gemütlichen Essen in einer unserer typischen Stuben oder im mediterranen Sommergarten. Bei uns ist immer etwas los. Auch unser Weinkeller ist bekannt als Treffpunkt netter Leute. Sie sehen: Wir haben rundum für Sie gesorgt.

Räumlichkeiten
Das alte Südtiroler Bauernhaus aus dem zwölften Jahrhundert wurde stilecht renoviert - im Jahre 1977 als Gaststätte eröffnet und immer wieder um- und ausgebaut. Es gibt verschiedene Stuben, die Platz für zwischen 10 und 70 Personen bieten, wie beispielsweise die Josef Stube, Kamin Stube, Romantikstube, Torggl und den Keller. Zusätzlich gibt es zwei teilweise überdachte Gastgärten mit 180 bzw. 60 Sitzplätzen, den Palmengarten und den Biergarten.